Weinwissen - was ist ein Brut Nature Schaumwein?


Da ist er jetzt: Alex Rinke hält eine Flasche 2017er PassionSaar® Brut Nature - Dosage Zéro mit 40 Monaten Hefelager in den Händen. Was bedeutet Brut Nature/ ohne Dosage/ Dosage Zéro?

Nach der 2. Gärung in der Flasche wird dem Schaumwein nach dem Entfernen der Hefe (Dégorgement) die sogenannte Versand-Dosage (Liqueur d´expédition oder Liqueur de dosage) zugesetzt. Dies ist ein Gemisch aus Wein und Rohrzucker, manchmal auch mit Hochprozentigem vermischt.

Damit wird die durch das Entfernen der Hefe enstandene fehlende Menge in der Sektflasche aufgefüllt. Dadurch erhält der Schaumwein den gewünschten Süßegrad. Bei hochwertigem Jahrgangs-Sekten und längerer Hefelagerung kann die Versand-Dosage entfallen. Beim Brut Nature darf der natürliche Zuckergehalt maximal 3g/l betragen. Ein Sektglas mit 150 ml Inhalt entspricht also nur 0,45 g Zucker.

Was ist der Grund für Brut Nature Schaumweine?

Schaumweine ohne Versand-Dosage entsprechen mehr dem ausgebauten Grundwein, sind also unverfälscht. Sie spiegeln außerdem die Qualität der Weinbergslage besser wider. In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts hat man erstmals in der Champagne intensiver mit Brut Nature Champagnern experimentiert. Damals mit mäßigem Erfolg, weil das Lesegut oftmals die erforderliche Reife vermissen ließ. Heute stellen viele qualitätsorientierte Betriebe Brut Nature Schaumweine her. Sie bedienen damit eine Nische von Connaisseurs, die den unverfälschten Geschmack dieser Schaumweine schätzen.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Entdeckung des Jahres 2021

Wir wurden beim Berliner LagenCup rot als Entdeckung des Jahres ausgezeichnet 9️⃣3️⃣ 2018er Langsurer Brüberberg Pinot Noir S 9️⃣1️⃣ 2019er Wiltinger Braunfels Frühburgunder/ Pinot Noir Précoce Wir si